South Africa travel information accommodation guide
  www.South-Africa.org.za
 Südafrika > Reiseinfos
Südafrika Reiseinformationen Reiseinfos Selbstfahrer Autovermietung Safaris Reise Auto mieten Mietwagen South Africa
Südafrika Reisen              Südafrika Unterkunft                  Südafrika Reisen
Südafrika Reisen - Reiseinformationen und Tipps für Südafrika

Südafrika erfreut sich an zunehmender Beliebtheit bei deutschen Reisenden. Egal ob gemütlicher Familienurlaub in Kapstadt, Surfurlaub mit Freunden an der Garden Route oder Fotosafari im Kruger Nationalpark. Mehr und mehr Urlauber aus Deutschland besuchen Südafrika. Und das hat natürlich auch seine Gründe.

Südafrika ist ein Land mit vielen verschiedenen und faszinierenden Gesichtern. Mit jedem Tag rückt die Weltmeisterschaft 2010 ein Stück näher und die Vorbereitungen in Kapstadt, Johannesburg und den andern Spielstädten nehmen mehr und mehr Gestalt an. Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren und es entstehen neue Unterkünfte in Kapstadt und seiner Umgebung.

Kapstadt – Garden Route – Kruger Kruger Nationalpark

Wer Südafrika besucht, sollte auf jeden Fall einen Besuch der Mutterstadt von Südafrika einplanen. Kapstadt. Neben den zahlreichen innerstädtichen Attraktionen, wie die viktorianische Longstreet, das muslimische Viertel Bo Kaap mit seinen bunten, fröhlichen Häusern und die vielen geschichtlichen Museen bietet vor allem die Umgebung von Kapstadt unzählige Möglichkeiten für Ausflüge, Safaris, Daytrips in die Natur oder die kulturellen Zentren. Oder schieben Sie doch einfach mal einen Strand oder Surftag ein.

Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen selbständig die Regionen um Kapstadt entdecken wollen, raten wir Ihnen, sich vorher zumindest einen groben Plan zu machen, was Sie alles entdecken möchten. (Nicht die Big 5 verpassen! Sensationell!) In Deutschland rechnet man ungefähr 100 km mit dem Auto entsprechen einer Stunde fahrt. Nicht ganz so in Südafrika. Wenn Sie mit dem Leihwagen auf den Nationalstraßen unterwegs sind, müssen Sie etwas mehr Zeit einplanen, da diese auch schon mal durch eine Ortschaft führen können und da ist die Höchstgeschwindigkeit 60 km/h und hin und wieder auch mal eine Ampel.

Entlang der Garden Route haben Sie beeindruckende Naturlandschaft, die Sie entdecken können. Gehen Sie auf einen Segelturn in Knysna oder auf eine Wanderung auf die Knysna Heads und machen Sie ein paar Fotos von der Lagune, ein Tummelplatz für Wassersportler.

Wer viel Zeit im Gepäck hat, dem raten wir eine Reise beginnend in Kapstadt, entlang der Garden Route bis nach Port Elizabeth. Von dort aus über die Wild Coast, einem fast unberührten Xhosa-Homeland bis nach Durban. Ein paar Tage in die Drakensberge, von wo aus Sie in das fast urtümliche Lesotho(Swasiland) reisen können und mit den Einwohnern der traditionellen Rundhütten im Bergland auf Tuchfühlung gehen können. Überwinden Sie Ihre Höhenangst und klettern Sie über die 20 Meter hohen Kettenleitern in den Drakensbergen, um den einzigartigen Ausblick von den Gipfeln des Amphitheaters zu genießen. Hier empfehlen sich geführte Touren mit erfahrenen Bergführern. Von den Drakensbergen aus ist es nicht mehr ganz so weit bis zum Kruger National Park. Günstiger übernachten Sie außerhalb des Parks, wir empfehlen Ihnen gerne einige Unterkünfte, von wo aus Sie den berühmtesten Nationalpark der Welt entdecken können. Schauen Sie durch Gottes Fenster hindurch bis nach Mosambik, beobachten Sie Löwen und Elefanten in freier Wildbahn und lernen Sie etwas über bedrohte Tier- und Pflanzenarten in Südafrika.

Sprachreisen in Südafrika - Englisch Sprachreisen

Bevor Sie Südafrika besuchen, sollten Sie sich mit der englischen Sprache auseinander setzen. Hiermit möchten wir Ihnen unseren Partner in Sachen Sprachreisen empfehlen. Sie haben die Möglichkeit Sprachreisen in Südafrika, aber auch in Irland, USA, Kanada und Malta zu unternehmen.

Englisch Sprachreisen - Kolumbus Sprachreisen - Lernen Sie Englisch in unseren Sprachschulen in England, Malta, Irland, USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika

Malaria – Schutzimpfungen in Südafrika

Machen Sie sich mit dem Thema Malaria in Südafrika vertraut. Auch wenn die meisten Tropenkrankheiten in Südafrika eine untergeordnete Rolle spielen, gehört die Tropenkrankheit Maleria eine nicht unterschätzendes Risiko. Sprechen Sie frühzeitig (ein halbes Jahr vorher) mit Ihrem Hausarzt und erörtern Sie mit ihm die Risiken. Während dem Südafrikanischen Sommer, also von Oktober bis März ist besonders in den Gegenden im und um den Kruger Nationalpark erhöhte Malaria-Gefahr.

Einer Malariainfektion können Sie einigermaßen vorbeugen. Achtung: Es besteht kein 100%iger Schutz. Eine Impfung gibt es trotz intensiver Forschung noch nicht. Häufig empfiehlt der Hausarzt die sogenannte Chemoprophylaxe, die allerdings von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausfallen kann. Diese medikamentöse Behandlung kann bereits einige Wochen vor Einreise in das Malariagebiet beginnen, einige Medikamente können auch am Vortag erst eingenommen werden. Viele Tabletten werde über einen längeren Zeitraum täglich eingenommen und sind wegen der starken Nebenwirkungen sehr umstritten. Eine trotz medikamenteneinnahme eintretende Malaria Tropica kann dann nur sehr schwer entdeckt und diagnostiziert werden.

Der beste Schutz ist noch immer die physikalische Vorbeugung. Die Vermeidung der Infektion, des eigentlichen Stiches. Der Stich des Moskito überträgt den einzelligen Parasiten und ist Auslöser der Krankheit. Da die Moskitos besonders Nachts und in der Dämmerung aktiv werden, empfiehlt es sich, gerade dann lange Hosen und langärmlige helle Kleidung zu tragen. Auch sollte man sich von Wasserstellen fern halten, wo die Stechmücken Ihre Eier ablegen. Schlafen Sie unter einem Moskitonetz und halten Sie abends Fenster und Türen geschlossen, wenn Sie Licht und Wärmequellen in Ihrem Ferienhaus oder in Ihrem Hotelzimmer eingeschaltet haben.

Auch noch Monate nach dem Urlaub in Südafrika sollten Sie Ihren Gesundheitszustand intensive beobachten und bei einem leichten Fieber Ihren Hausarzt über Ihren Urlaub in Südafrika informieren.

Tierwelt in Südafrika

Neben den Big 5, den Aushängeschildern von Südafrika (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) gibt es natürlich noch viel mehr Tiere zu sehen. Im Kruger und im Addo Park können Sie eben dies sogar auch nächster Nähe tun. Krokodile, Flußpferde und Giraffen und viele andere bekommen Sie nah genug vor die Linse, damit Sie ein paar fantastische Urlaubserinnerungen knipsen können. An der Garden Route können Sie in vielen Vogelparks seltene Papageienarten in freier Wildbahn sehen, in den felsigen Gebirgszügen lassen sich häufig Geckos und Salamander finden und an den Küsten gibt es viele Gelegenheiten Wale zu beobachten oder mit den Haien zu tauchen. Wir organisieren Ihnen gerne Touren, um auch Ihnen diese Erlebnisse zu ermöglichen.

Flughäfen in Südafrika

Die Flughäfen in Südafrika wachsen. Besonders die Flughäfen der Spielstädte, der WM 2010 erfahren starke Investitionen und Ausbauten. Die modern ausgestatteten Hallen der Flughäfen sind in aller Regel sehr übersichtlich gehalten. Sie finden kleine Restaurants und Cafes für die Wartenden, Mietwagenstationen von nahzu allen Leihwagenanbietern und Autovermietungen aus Südafrika. Wir sind Ihnen gerne bei der Buchung eines günstigen Mietwagens behilflich, den Sie am Flughafen in Südafrika in Empfang nehmen können.

Dadurch dass die meisten Flughäfen erheblich kleiner sind als in Deutschland, sind die Laufwege von der Ankunftshalle zu den Gepäckbändern nicht besonders weit und Sie erreichen Ihre Autovermietung aus Südafrika schnell und bequem. Sorgen Sie im Vorfeld für eine Mietwagenbuchung, denn in der Hauptsaison kann es vorkommen, dass alle Mietwagen vergeben sind. In Kapstadt kommt es bei den Autovermietungen besonders in der Weihnachtszeit und vor Parlamentseröffnung im Februar zu Problemen, falls Sie kurzfristig einen Mietwagen buchen möchten. Geländewagen sind in der Regel schon drei oder vier Monate vor Urlaubsbeginn in Südafrika ausgebucht.

Vor dem Abflug können Sie Ihren Koffer ‘wrappen’ lassen. In den großen Verpackmaschinen der Flughäfen werden Ihre Taschen mit einer sehr festen Klarsichtfolie eingewickelt, so dass diese beim Transport nicht beschädigt oder geöffnet werden können. Es kostet nur ein paar wenige, erschwingliche Rand, erspart aber den möglichen Ärger mit Kratzern, Löchern oder geöffneten Reißverschlüssen.

Touren in Südafrika

Unternehmen Sie auf jeden Fall Ausflüge in Südafrika. Greifen Sie auch ruhig einmal tiefer in die Reisekasse. Es lohnt sich! Wir organisieren Ihnen auch ortskundige Führer, die Sie mit den verschiedenen Kulturen in Südafrika vertraut machen. Vertrauen Sie sich lieber einem hiesigen Touristenführer an, der die Traditionen, Gebräuche und Sprachen versteht, als auf eigene Faust mit Landkarte, Stadtplan oder Reiseführer in unbekannte Gebiete loszuziehen. Nicht nur das Thema Sicherheit könnte dabei etwas zu kurz kommen, Sie könnten auch etwas verpassen. Manchmal liegen die Highlights am Wegesrand, wenn man Sie aber nicht erkennt, fährt man daran vorbei. Besonders bei Wal- und Haibeobachtungen ist es ratsam sich einen Kenner mit an Board zu holen, der genau weiß, wann wo welcher Wal oder Hai zu finden ist. Wer sich einen Surflehrer buchen möchte, dem helfen wir natürlich auch sehr gerne. Unsere Surfprofis sind mit den Wellenbedingungen am Western Cape vertraut und beraten Sie gerne, damit Sie auch auf das Surfbrett springen können.

Extravagant geht es in der Luft zu. Buchen Sie einen Rundflug mit dem Hubschrauber oder schiessen Sie mit dem Düsenjäger über die Dächer von Kapstadt.

Besuche auf den Weinfarmen in Constantia oder bei Stellenbosch ist ein Muss für jeden Kapstadt Urlaub.

Mit dem Mietwagen in Südafrika unterwegs

Die Weitläufigkeit Südafrikas macht einen Mietwagen in Südafrika notwendig. Mieten sie sich günstig einen Mietwagen und bereisen Sie Südafrika mit dem Leihwagen Ihrer Wahl. Es sind zwar nur rund 30 % aller Straßen asphaltiert, aber diese bringen Sie in aller Regel immer zum Ziel. Wenn Sie dann mal eine nichtasphaltierte Straße erwischen, ist diese meisten jedoch für die normalen PKW’s geeignet. Wer mit einem tiefergelegten Wagen oder einem ‘normal’-tiefen Toyota unterwegs ist, sollte ein wenig acht auf Schlaglöcher geben, die schon so manchen Reifen gekostet haben.

Generell gilt: Vorsichtig fahren. Der Strassenverkehr in Südafrika ist durchaus nicht ungefährlich. Auf Deutschen Straßen (gesamt Netz: ca. 600.000 km) sterben jährlich ca. 5500 Menschen, während in Südafrika (gesamtes Netz: ca. 300.000 km) jährlich mehr als 30.000 Menschen ihr Leben verlieren.

Temposünder dürfen ähnlich tief in die Tasche greifen, wenn Sie erwischt werden. Und Speed-Control gibt es in Südafrika wie Sand am Meer.

In Südafrika herrscht Linksverkehr. Das Eingewöhnen ist recht einfach, allerdings gibt es ein paar Verkehrsregeln, die sich von Europäischen sehr unterscheiden. Beim Heranfahren an eine gleichberechtigte Kreuzung oder an ein Stopschild hat immer der Vorfahrt, der als erstes da war. Wer einfach weiterrauscht, muss mit empfindlichen Bussgeldern rechnen. Sobald der Wagen steht, nimmt man Blickkontakt mit den anderen Fahrzeugen auf und dann geht es erst weiter. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Lassen Sie im Mietwagen keine Wertsachen sichtbar liegen. Auch nicht, wenn Sie im Auto sitzen. Einbrecher schrecken auch nicht zurück, wenn Sie im Mietwagen sitzen. Es wird die Seitenscheibe eingeschlagen, die Hand greift sofort weiter auf Ihre Rückbank oder gleich in Ihre Hände und reißt die Handtasche oder teure Jacke mit heraus (Smash’n grab). In Sekundenschnelle sind Ihre Ausweise, Kreditkarten und Führerscheine weg. Die Karten bleiben auch nicht ungenutzt, sondern werden schnellst möglich um einiges erleichtert.

Eine tolle Einrichtung sind die Park Guards, die auf Ihren Mietwagen aufpassen, während Sie im Restaurant sitzen der auf dem Tafelberg wandern. Sie garantieren zwar für nichts, aber es ist ein wenig abschreckender. Die meistens von der Stadt eingesetzten Männer und Frauen belohnt man nach dem Besuch dann mit ein paar Rand. Sie teilen einem auch mit, wo der nächste freie Parkplatz ist, und winkt Sie beim Ausparken heraus.

Auf unseren Seiten finden Sie Vorschläge für Reiserouten und Attraktionen. Schauen Sie sich einfach um, und wenn Sie Fragen haben oder wir für Sie Unterkünfte, Mietwagen oder Touren buchen dürfen, stehen wir Ihnen natürlich sehr gerne zur Verfügung.

Ihr Ritztrade-Team aus Kapstadt

 

Südafrika Mietwagen -  - Südafrika Autovermietung
Mietwagen Südafrika Autovermietung Kapstadt
Mietwagen Südafrika  -  Kapstadt Mietwagen - Selbstfahrer Südafrika